Schulen

Auf dem Weg zu einer Pädagogischen Architektur

Unser Portfolio umfasst Schulmöbel für Klassenzimmer, Lernzonen, Bibliotheken und Mediotheken, EDV-Räume, Lehrerzimmer, Verwaltung, Besprechungsräume, Mensen und Aulen.

Bei Einrichtungen mit den o.g. Produkten gehen wir von folgenden Annahmen aus:

  • Eltern wünschen Ihren Kindern gute Bildungsangebote.
  • Lehrkräfte fordern gute Rahmenbedingungen an ihren Arbeitsplätzen.
  • Schulträger wetteifern miteinander über die besten Bildungsstandorte.
  • Politiker haben erkannt, dass sich Wahlen auch an ihren Aussagen, wie Sie
    Bildung organisieren wollen, entscheiden können.
  • Architekten informieren sich gezielt, wie Schulen zukunftfähig gebaut, umgebaut und saniert werden können.
  • Der Begriff „Pädagogische Architektur“ ist entwickelt worden. Dieser Begriff bedeutet, dass Architekten, das Schulpersonal und die Schulträger gemeinsam Ihre Schulbauten planen. Alle Beteiligten bringen aus Ihrer fachlichen Kenntnis heraus Ihre Interessen und Vorschläge ein. Natürlich nehmen in diesem Entwicklungsprozess auch das unmittelbare Umfeld, bestehend aus Politik, Eltern, Schülern, Inneneinrichtern und den gesetzlichen Rahmenbedingungen erheblichen Einfluss auf die Planungsprozesse.

Wir führen das Anliegen einer Pädagogischen Architektur mit unserem Einrichtungsangebot für Schulen fort. Durch die Zusammenarbeit mit Architekten, Pädagogen und Schulträgern möchten wir zukunftsweisende Einrichtungen für Schulen realisieren.

Titelbild unserer Broschüre - Wir bieten ein umfassendes Einrichtungsangebot für Schulen